Dieses Projekt ist meinem Sohn und allen Kindern dieser Welt gewidmet. Wir sind es euch schuldig.

Das Konzept, die Webseite, alle Inhalte und Einschätzungen sind allein und ausschließlich mein Werk. Niemand anderes hat daran mitgewirkt. Ich investiere ausschließlich meine eigene Lebenszeit und mein eigenes Geld, weil es mir ein Herzensanliegen ist.

Mein Name ist Manfred Hübner, Jahrgang 1967, Vater eines wunderbaren Sohnes und glücklich verheiratet. Wir leben in Hessen, in der lebenswerten Domstadt Limburg an der Lahn.

Ehrlichkeit, Fleiß, Verantwortungsbewusstsein und Mut zum eigenen, konträren Denken sind für mich wichtige Tugenden, die meine Lebensweise bestimmen.

Ich habe den mittleren Bildungsabschluss, bin gelernter Bankkaufmann und habe den Abschluss eines Sparkassenbetriebswirtes sowie das CEFA-Diplom erworben. Seit 1993 beschäftige ich mich beruflich mit der Börse und den Wertpapiermärkten. Ich bin Fondsmanager von Investmentfonds und habe 2008 und 2010 meine eigenen Firmen, die sentix GmbH und die sentix Asset Management GmbH gegründet.

Meine Firmen messen und bewerten Stimmungen und Erwartungen von Menschen, die an Finanzmärkten agieren (Behavioral Finance). Mir ist die toxische Wirkung von Panik und Euphorie bei Menschen in Bezug auf ihre Anlageergebnisse sehr bekannt.

Ich weiß aber auch um die Weisheit der Vielen, die, wenn es gelingt diese sichtbar zu machen, zu herausragenden Ergebnissen führen kann.

Was mir und meinen Kolleginnen und Kollegen bei sentix seit 20 Jahren eindrucksvoll gelingt nämlich durch die Nutzung digitaler Möglichkeiten, einem starken Kollektiv und dem richtigen „mind set“ außergewöhnliche Ergebnisse zu erreichen, kann uns allen auch in gesellschaftlicher Hinsicht gelingen. Wir müssen uns nur auf den Weg begeben und uns mit den richtigen Menschen verbinden.

Warum ich diese Initiative gestartet habe

Seit vielen Jahren beobachte ich, wie sich Spaltungstendenzen in unserer Gesellschaft breitmachen. Die Gräben ziehen sich zwischen links und rechts, arm und reich, jung und alt, Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund, Wissenden und Unwissenden, um nur einige zu benennen.

Diese Gräben führen zu einer zunehmenden Dialog-Unfähigkeit, zu Vorurteilen und Resentiments. Und in Einzelfällen sogar schon zu tödlicher Gewalt!

Diese Entwicklung gefährdet den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft und letztlich auch unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung.

Als Schüler nahm ich am "Jugend forscht"-Wettbewerb an meiner Schule teil. Mein Thema war damals das Schicksal jüdischer Familien in meiner Heimatregion. Besonders das Schicksal der Frankfurter Familie Senger hat mich besonders betroffen gemacht. Das Buch "Kaiserhofstraße 12" von Valentin Senger ist hoffentlich Pflichtlektüre an deutschen Schulen!

Die Forderung "Nie wieder!" ist seitdem für mich mehr als eine Mahnung. Ich empfinde sie als meine staatsbürgerliche Verpflichtung. Entsprechend sehe ich die aktuellen Versuche, die Grundrechte der Bürger - wie sie im Grundgesetz der Bundesrepublick Deutschland niedergelegt sind - zu untergraben, als unmittelbaren Angriff auf meine Person.

Unser Grundgesetz wurde 1949 als Reaktion auf die Nazi-Diktatur verfasst. Ziel des Grundgesetzes ist, zu verhindern, dass sich so etwas jemals wiederholt.

Ich möchte mein Bestes dafür tun, dass es dazu nicht kommt. Der späteste Zeitpunkt damit zu starten ist JETZT.

Danke!

Was ich hier tue, wäre nicht möglich ohne die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Meiner lieben Frau danke ich dafür, dass sie mich in allem unterstützt was ich tue und auf manches auch verzichten muss. Gleiches gilt für meinen Sohn, der mich in den nächsten Monaten wohl seltener an der Seitenlinie des Fußballplatzes sehen wird.

Ein besonderer Dank gilt jedoch auch meinen Kolleginnen und Kollegen bei sentix, die mein Engagement für die Bürgerrechte mittragen.

Und dann gibt es noch unzählige Freunde, Bekannte, Geschäftspartner, Nachbarn und Mitmenschen, die mir mit einem offenen Ohr, guten Ratschlägen, berechtigter Kritik, fundiertem Wissen, klarer Meinung und unendlicher Nachsicht begegnen.

Ohne euch, hätte ich wohl längst aufgegeben.




Zur Zeit mein Lieblings-Song!


Wie Du meine Arbeit unterstützen kannst

  • Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt!

    Was Du hier liest ist nur meine Meinung, wie ich die jeweiligen Themen sehe. Ich bin zwar überzeugt, diese gut recherchiert zu haben. Doch niemand soll mir vorbehaltslos vertrauen.

    Ich möchte Dich vielmehr ermuntern und dazu auffordern, Dich selbst kundig zu machen. Verschaffe Dir die nötigen Informationen und bilde Dir Deine eigene Meinung. Höre nicht auf inhaltsleere Parolen, egal von welcher Seite! Hinterfrage alles und konfrontiere Politiker, Medien und Experten mit Deinen Überlegungen. Starte den Diskurs, sei offen für andere Meinung.

    Bewahre dabei eine kritische Distanz zu allen extremistischen Strömungen, egal aus welcher Richtung sie kommen. Denn der Extremist ist der einzige Mist, auf dem nichts wächst!

  • Werde aktiv!

    Wenn Dir meine Arbeit gefällt, wenn Du meine Meinung teilst oder zumindest glaubst, dass meine Inhalte anderen Menschen helfen können, aktiv zu werden, sich zu informieren und sich eine eigene Meinung zu bilden, dann teile bitte diese Seite mit vielen anderen Menschen.

    https://informiere-dich.online

    Oder vernetze Dich mit mir auf den sozialen Plattformen, auf denen ich aktiv bin. Die Links dazu findest Du oben auf dieser Webseite. Dort kannst Du mir auch mitteilen, wie Dir diese Seite gefällt und mit mir in Dialog treten.

    Abonniere meinen Newsletter, damit ich Dich informieren kann, wenn sich auf dieser Seite Wichtiges und Neues tut.

    Sei die Veränderung, die Du Dir für diese Welt wünschst. Werde aktiv!

  • Alle Zuwendungen werden von mir zu 100% in gemeinnützige Projekte investiert

    Ich finde es toll, wenn Du meine Arbeit so wertvoll findest, dass Du mich auch finanziell unterstützen willst.

    In der Tat, kostet es eine Menge Zeit und Geld, diese Plattform zu betreiben. Glücklicherweise geht es mir finanziell gut, so dass ich die Kosten meines Herzensanliegens selbst tragen kann.

    Ich verspreche Dir deshalb, dass ich alle Geldzuwendungen, die ich für meine Arbeit hier von Dir oder anderen Menschen erhalte, zu 100% in gemeinnützige Projekte weiterleiten werde.

    Projekte zur Förderung der Meinungs- und Pressefreiheit liegen mir derzeit besonders am Herzen.

Du willst meine Arbeit finanziell unterstützen?

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.