Zum Newsletter anmelden

Grundrechte

Durch die "Pandemie-Notlage" sind viele Grundrechte aktuell erheblich eingeschränkt.

Mehr ...

Der Bundestag hat eine "Pandemie von nationaler Tragweite" festgestellt. Die Bundesregierung schränkte darauf hin unsere im Grundgesetz verbrieften Grundrechte erheblich ein.

Selbst fünf Monate nach dem „lock down“, also nach dem Wegschluss von uns allen, hat sich dieser Zustand nicht verändert. Auf Basis von Verordnungen können Politiker oder Behörden über Nacht jederzeit weitere Maßnahmen anordnen – ohne parlamentarische Kontrolle.

Der Rechtsweg wird praktisch verschlossen, weil eine Klage gar nicht so schnell bearbeitet werden kann, wie sich diese Verordnungen und Anordnungen verändern.

Neues Wissen in der Medizin, zum Virus, zur Gefährlichkeit, zur Untauglichkeit von Masken - nichts davon hat die Politik von ihrem Kurs abgebracht.

Meinungsfreiheit

Kritiker der aktuellen Corona-Politik werden diffarmiert und vom Diskurs ausgeschlossen.

Mehr ...

Dabei gäbe es viel zu hinterfragen. Und auch der wirtschaftliche Schaden ist historisch groß!

Ich bin sicher, auch Du hast im Moment jede Menge Sorgen, Fragen und sehnst Dich nach Antworten und vor allem nach einem Ende dieses Albtraums!

Leider erhältst Du von der Politik, den Parteien oder gar den Leit-Medien kaum zufriedenstellende Antworten. Und in Zeiten, von „fake news“ einerseits und erlebter und gelebter Zensur im Internet andererseits, ist es nicht einfach, sich selbst online umfassend und ausgewogen zu informieren.

Wissen statt Angst!

Angst und Panik waren noch nie gute Ratgeber.

Mehr ...

Mir ging es ähnlich und auch ich hatte und habe jede Menge Fragen.

Im Laufe meiner wochenlangen Recherchen habe ich viel gelernt, aber auch Antworten gefunden!

Ich möchte Dich mit dieser Webseite an meinen Erfahrungen partizipieren lassen und Dich ermuntern, Dich selbst zu informieren und eine fundierte Meinung zu bilden.

Meine Antworten können dabei für Dich ein guter Ausgangspunkt sein, um Dich selbst effizient mit Wissen zu versorgen.

Und je mehr wir wissen, desto eher werden wir Politik und Medien dazu zwingen, endlich ihre Verantwortung für uns und unsere Kinder wahrzunehmen.

Marco Rima :-)

Ein positiver PCR-Test bedeutet keine Infektion mit dem Virus!

Die Leitmedien versorgen uns täglich mit Horrorzahlen. Tausende positive Tests, die alle mit dem Corona-Virusinfiziert sind. So wird der Eindruck erweckt, als haben wir es mit einer grassierenden tödlichen Seuche zu tun. Die Fehlinterpretation Test = Infektion ist die Grundlage einer Massenhysterie.

1. Der PCR-Test

Die erzeugte Panik ist Teil "der Strategie"

Schon zu Beginn der Krise wurde im Bundesministerium des Innern ein "Strategie-Papier" gefertigt, welches empfahl Panik in der Bevölkerung zu erzeugen. Doch dieses Strategiepapier wie auch weitere Handlungen des BMI werfen noch viel mehr Fragen auf!

2. Die BMI-Strategie

Es gibt keine "Pandemie nationaler Tragweite"

Quelle: Wochenberichte des RKI unter https://influenza.rki.de/wochenberichte.aspx

Bei einer Epidemie von nationaler Tragweite müssten bundesweit erhebliche Fallzahlen mit Erkrankten vorliegen. Die Arzt-Praxen wären voll, lokal gäbe es große Ausbrüche. Im "Sentinel des RKI", dem Überwachungsmedium des RKI, werden aber bereits seit KW 15 KEINE Corona-Fälle mehr gemeldet.

3. Die Test-Pandemie

DIY-Masken schützen nicht, die Maskenpflicht ist Symbol-Politik

Die Maskenpflicht in Deutschland wurde erst Ende April eingeführt, als die "heiße Phase" der Pandemie schon längst vorbei war. Hinzu kommt, dass sich die Bürger jeden Stofflappen nach Wahl vor den Mund hängen dürfen - Schutzwirkung null. Dagegen bestehen erhebliche Gesundheitsbedenken, z.B. durch bakterielle Infektionen. Die Auswirkungen auf die Psychologie der Kinder sind ebenso verheerend, wie die gesundheitlichen Belastungen für junge Menschen, die stundenlang hinter einer durchschwitzten Maske lernen sollen. Was das soll? Das frage ich mich auch.

4. Maskenpflicht

Geld- und Fiskalpolitik ruinieren Geldwert und Staatsfinanzen

Quelle: Eigene Berechnungen, sentix, Bloomberg

Weißt Du, dass die EZB die "Überschuss-Liquidität" bei Banken seit Mitte März um 1.200 Mrd. erhöht hat? Weißt Du, dass die US-Geldmenge M2 aktuell um rund 25% p.a. wächst? Weißt Du, dass bereits 24% aller Schuldverschreibungen weltweit negativ verzinst sind? Weißt Du, dass viele dieser Papiere von deiner Lebensversicherung gehalten werden? Weißt Du, dass die anderen Euro-Staaten über den Target-Mechanismus der Bundesbank inzwischen merh als 1.000 Mrd. Euro schulden (neben den EU-Programmen)? Ahnst Du nun, warum der Goldpreis seit 2019 um 50% gestiegen ist?

Die ausufernden Hilfsprogramme und Geldmengen-Ausweitungen führen auf Dauer zu Inflation und ruinieren die Währung. Vorsorge und finanzielle Stabilität sind so nicht mehr zu erreichen.

5. WIrtschaft und Geld

Die Corona-Impfung ist keine "normale" Impfung. Vorsicht!

"Je schneller der Impfstoff der gesamten Bevölkerung zur Verfügung steht, desto besser.", schreibt das BMBF auf seiner Webseite. Ist das so? In dem Bemühen der Regierungen schnellstmöglich einen wirksamen Corona-Impfstoff zu beschaffen, werden wichtige Standards der Impfstoffentwicklung außer Kraft gesetzt, vor allem notwendige Wartezeiten um Langfristfolgen zu erkennen.

Das von der Pharma-Industrie und den Regierungen favorisierte gen-basierte Impfverfahren einer mRNA-Impfung ist hochgradig gefährlich, vor allem weil Langzeitstudien fehlen.

Dies und weitere Probleme machen eine Impfung zum Roulettespiel!

6. Die Impfung

Man kann sich umfassend über alternative Standpunkte informieren

Hinter dem "Corona Untersuchungsausschuss" stehen vier erfahrene Rechtsanwältinnen und -anwälte, die sich dazu verpflichtet fühlen, die Kritiker der Corona-Maßnahmen ausreichen zu Wort kommen zu lassen und Erfahrungshintergründe aus vielen Bereichen transparent zu machen.

7. Aufklärung

Hier erhalten Sie Hilfe, wenn Sie von Maßnahmen betroffen sind

Bei den Klagepaten erhalten Sie rechtlichen Beistand. Zudem finden Sie hier viele hilfreiche, sofort ausfüllbare Formulare für Widersprüche etc. Sofern Sie sich als Beamter offenbaren wollen, weil Sie die rechtswidrigen Maßnahmen nicht mehr mittragen können, hilft Ihnen der Verein Mutigmacher!

8. Hilfsangebote

Cui bono - wem nutzt es?

Seit 50 Jahren gibt es das World Economic Forum. Sein Gründer Klaus Schwab träumt schon lange vom gesamten Umbau der Weltwirtschaft. Zur Agenda gehören den Wandel vom "shareholder capitalism" zur "stakeholder capitalism", der vollständige ökologische Umbau der Weltwirtschaft.

Wer wollte dagegen etwas sagen? Doch auf der Agenda stehen auch die Verschmelzung des Menschen mit der Maschine (industrial revolution 4.0), neue Formen der Partizipation und die Digitalisierung des Geldwesens (digital assets). Ja, sogar über die Probleme, die entstehen wenn man die Gedanken der Menschen anzapfen kann, werden schon diskutiert.

Ein großes Kapitel ist die vollständige Durchdringung aller Lebensbereiche mit "Impf-Technologien" und der digitale Immunitätsausweis.

9. Cui bono?

Der "Weg zur Knechtschaft"

Immer weitere Teile unseres Lebens werden vom Staat bestimmt. Vordergründig sind es die gutgemeinten Gesetze der "Sozialisten in allen Parteien", die für "Gerechtigkeit" und "Umverteilung" sorgen sollen.

Doch letztlich sind alle Maßnahmen nichts anderes als Störungen liberaler und marktwirtschaftlicher Kräfte. Nicht der Kapitalismus ist gescheitert und hat uns in die aktuelle Welt geführt. Sondern der ausufernde Bürokratismus, marktferne Eingriffe, Korporatismus und ein Moralismus, der sich über die Vernunft erhoben hat, haben unsere Gesellschaften in eine gefährliche Schieflage gebracht.

Es ist den einfachen Menschen nicht vorzuwerfen, wenn sie nach dem Staat und einer Verbesserung ihrer Lebensumstände rufen. Doch die Intellektuellen im Land könnten erkennen, dass uns dies nur weiter in die Krise, in wirtschaftliche Not und letztlich auch in eine totalitäre, freiheitsfeindliche Gesellschaft führt.

Diesen Mechanismus hat der Ökonomie-Nobelpreisträger Friedrich A. Hayek bereits in den 30er Jahren erkannt und beschrieben. Er warnte schon damals vor der Untauglichkeit sozialistischer Experimente. Wir sollten diese Fehler nicht schon wieder begehen.

10. Der Weg in die Knechtschaft
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.