Es eskaliert weiter!

An dem gleichen Tag, an dem Dänemark alle Corona-Restriktionen aufhebt und damit den Menschen ihre Eigenverantwortung zurück gibt verschärfen die Corona-Faschisten in Deutschland ihre Maßnahmen (mal wieder bei einem R-Wert <1) und wollen z.B. Ungeimpftgen die Lohnfortzahlung im Quarantäne Fall streichen.

Restaurantbesitzer in Limburg wollen in vorauseilendem Gehorsam 2G in ihren Räumen durchsetzen. Und ganz bekloppte "Aktivisten" im Netz freuen sich bereits auf den Tag, "wenn die Ungeimpften auf der Pritsche schreien, wenn man ihnen die Nadel setzt" oder "ihnen die Behandlung im Krankenhaus verweigert wird und sie elendig verrecken".

Fast im Stundentakt werden inzwischen neue Freiheitseinschränkungen und totalitäre Maßnahmen ersonnen und zur Umsetzung vorbereitet.

Dass die Mehrheitsgesellschaft da nicht aufschreit und die fehlende Logik, die nicht vorhandene medizinische Evidenz der meisten Maßnahmen sowie die faschistoiden Gesinnung hinter diesen Entwicklungen nicht erkennt oder nicht erkennen will, kann meiner Meinung nach nur mit einer nachhaltigen Gehirnwäsche erklärt werden.

Uns ungeimpften Erwachsenen ist es mehrheitlich ziemlich egal, wie uns diese Verbrecher behandeln. Wir warten geduldig auf den Tag, an dem dieses System zusammenbricht. Die Deutschen haben viel Erfahrung mit totalitären Systemen und deren Zusammenbruch. Wir möchten lediglich darauf hinweisen, in welch verherrendem Zustand sich Deutschland danach jeweils befunden hat.

Doch es geht um unsere Kinder. Diese werden stundenlang im Unterricht mit der Maskenpflicht gequält und nun einem sozialen Druck zu einer Impfung ausgesetzt, die ihnen praktisch nichts nützt, aber potentiell schaden kann.

Einen Zwang für diese sog. Impfungen, aka Corona-Gentherapien, auszuüben, ist angesichts bedingter Zulassungen und einem bis 2023 dauernden Versuchsstadium im Land des "Nürnberger Kodex", der nach der Naziherrschaft für immer einen Zwang zur Teilnahme an medizinischen Experimenten ausschließen sollte, geradezu grotesk. Die Geschichtsvergessenheit wird nur noch von der Dreistigkeit überboten, mit der Dorf-Fussballvereine u.a durch "Bratwurstimpfen" das Arzneimittel-Werbeverbot missachten. Ihr seid alle in der Haftung - moralisch, straf- und zivilrechtlich.

In der Haftung befinden sich auch alle Ärzte. Bei allem, was wir inzwischen aus vielen zuverlässigen (teils primären) Quellen erfahren haben, muss inzwischen jedem Haus- und Impfarzt klar sein, dass die "Impfungen" erhebliche Gesundheitsrisiken bergen und ein bedenkliches Nebenwirkungsprofil haben. Alle, die hier schweigen und ihre Patienten, ob alt oder jung, in dieses Experiment stolpern lassen, werden sich eines Tages dafür zu verantworten haben. Und hoffentlich nicht erst vor ihrem Schöpfer.

Wenn Ungeimpfte keine Lohnfortzahlung im Quarantäne-Fall erhalten, dann wäre es nur konsequent, wenn auch Geimpfte keine Lohnfortzahlung im Nebenwirkungsfalle erhalten. Eine adäquate Entscheidung für ihre Impfschäden werden sie vom Staat ohnehin nicht erhalten. Mehr als ca. 13.000 Euro ist dem Staat eure Teilnahme am Experiment nämlich nicht wert.

Wenn Ungeimpfte keine Krankenhausbehandlung mehr erhalten sollen, dann sollen auch Geimpfte nicht mehr für ihre Schlaganfälle, Herzmuskelentzündungen, lebensgefährlichen Trombosen, neuronale Defizite und - ganz wesentlich - nicht für ihre langjährigen, sich entwickelnden Autoimmunkrankheiten mehr behandelt werden. Denn sie haben ihr Schicksal ebenso selbst gewählt, wie der Ungeimpfte, der es riskiert sich mit einem Virus zu infizieren, der im Wesentlichen nur für Alte und Vorerkrankte gefährlich ist und den 99,75% der unter 70jährigen Infizierten überleben.

Wenn Restaurantbesitzer ihre Kunden diskriminieren, dann werden sie hoffentlich - wie in Frankreich - von einer Solidarwelle der Menschen daran erinnert, dass jede Form der Diskriminierung faschistisch ist. Wir kommen zu eurer Geschäftsaufgabe vorbei und kondolieren aufrichtig.

Ist dies hier wieder ein radikaler Text? Unbedingt, denn wir müssen an die Wurzel des Übels vordringen. Unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung ist praktisch aufgehoben. Und nur ein erwachtes Volk kann den Wahnsinn noch stoppen.

Maskenpflicht, Pro, Contra, Coronamaßnahmen, Impfpflicht, Grundrechte, Impfung, Rechtliches

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.