Vergleich mit Norwegen ernüchtert

Sind die Corona-Maßnahmen wirksam? Was bringen Tests und Maskenpflicht? Der Vergleich zwischen Norwegen (Aufhebung aller Maßnahmen im Februar) und Österreich führt nun für die Maßnahmenbefürworter zu ernüchternden Erkenntnissen.

Denn in Norwegen ist die "Pandemie" mit Entfall aller Maßnahmen sofort beendet gewesen. In Österreich dagegen gab es seitdem nach wie vor "Wellen". Diese Wellen sind durch die hohe Zahl an Tests bestimmt. Schon seit den ersten Tagen der Corona-Krise stehen diese Tests in der Kritik. Zum einen wegen ihrer Fehlerraten, zum anderen weil massenhaft symptomlose Menschen getestet wurden. Der Erfinder der PCR-Tests, der Amerikaner Kary Mullis, hat es schon vor Jahren gesagt: "With a PCR test you can find almost anything in anybody".

3240280765900916300005412805932130686515313n
32378807987205349413217888053406060596603224n
3227326247224871361487826049211954872191009n
32434863411686489037796712770267312214404328n
3230580645599630026673763723947587875274399n
32441430511753883764283865723792731814715939n
32371573114134569791912788666577671803461306n

Der Blick auf die Testzahlen scheint auch dieses Argument der Corona-Maßnahmenkritiker damit zu bestätigen. Eigentlich dürfte dies für Österreich keine neue Erkenntnis sein. Denn der inzwischen in den Ruhestand getretene Chef der AGES, der österreichischen gesundheitsbehörde (vergleichbar dem RKI in Deutschland) sagte bereits vor mehr als einem Jahr in einem Interview, "ohne PCR-Tests hätten wir vermutlich von der Pandemie nicht bemerkt". Ähnlich äußerte sich auch schon vor längerer Zeit Christian Drosten. Konsequenzen wurden aber nicht gezogen, sondern stattdessen auch in Deutschland massenhaft getestet. Einzig die Anbieter von Tests und Teststationen verdienten sich eine goldene Nase. Für Betreiber von Testbuden wurden angesichts lascher Kontrollen sogar Betrugsmöglichkeiten geschaffen.

In einer Klage vor dem Verwaltungsgericht Wiesbaden habe ich auf diese Schwächen der Tests im Rahmen einer Klage gegen die Vergütung von Bürgertests widersprochen. Rechtlich konnte ich über eine solche Klage die damalige Allgemeinverfügung des Landkreises nicht angreifen. Die vorgetragenen inhaltlichen Kritikpunkte haben dagegen offenbar eine Berechtigung gehabt. Dem Steuerzahler sind auch durch diese politische Entscheidungen massive Nachteile entstanden.

Maskenpflicht, Coronamaßnahmen, Rechtliches, Österreich, Norwegen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.